Füchschen

Obwohl das Füchschen eher unauffällig ist, enthält es für alle Geräte viele schöne und interessante Objekte. Der erste jemals entdeckte Pulsar bleibt im Fernglas jedoch unsichtbar.

Der Hantelnebel M27 gehört zu den schönsten und größten planetarischen Nebeln. Auch in kleineren Ferngläsern erscheint er bereits als kleiner und unauffälliger, rechteckiger Lichtfleck. Der 7,3m helle Nebel liegt 22 Bogenminuten südlich des 5,7m hellen 14 Vulpeculae und 3,3° nördlich des 3,5m hellen γ Vulpeculae, der als Aufsuchhilfe dienen kann. Der rund 1000 Lichtjahre entfernte Hantelnebel ist mit 48 000 Jahren einer der ältesten planetarischen Nebel. Er hat einen Durchmesser von 8 x 5 Bogenminuten, was mindestens 1,2 Lichtjahren entspricht.

Der „Kleiderbügel“ Collinder 399 ist ein ideales Fernglasobjekt. Die Sterngruppe in der Bildmitte erscheint wie eine gerade Linie mit einem Haken, sodass man sich leicht einen Kleiderbügel vorstellen kann, der auf der Spitze steht.
Der „Kleiderbügel“ Collinder 399 ist ein ideales Fernglasobjekt. Die Sterngruppe in der Bildmitte erscheint wie eine gerade Linie mit einem Haken, sodass man sich leicht einen Kleiderbügel vorstellen kann, der auf der Spitze steht.

Der Kleiderbügel (Collinder 399) gehört zu den schönsten Asterismen oder Sternmustern, seine hellsten Sterne sind unter Idealbedingungen gerade so für das bloße Auge sichtbar – meist ist aber ein Fernglas nötig. Von einer fast geraden, 100 Bogenminuten langen Kette aus Sternen siebter und achter Größe zweigt ein 45 Bogenminuten großer Haken ab, sodass man leicht den Eindruck eines Kleiderhakens gewinnen kann. Er ist problemlos acht Grad südlich von Albireo zu finden.